Rémy, Jérome: Interview (Archivversion)

Jérôme Rémy ist seit Ende März neuer Geschäftsführer bei Voxan in Frankreich. MOTORRAD unterhielt sich mit dem 44-Jährigen.

Herr Rémy, wie gestalten sich heute die Eigentumsverhältnisse bei Voxan?
Die Firma gehört zu 86 Prozent dem Unter-
nehmer Didier Cazeaux und zu 14 Prozent dem Departe-
ment Auvergne.
Welches sind Ihre mittelfristigen Ziele?
Ende 2006 möchten wir schwarze Zahlen schreiben. Das gelingt, wenn wir bis dahin statt der für 2005 anvisierten 700 Einheiten 800 Motorräder verkaufen.
Planen Sie, einen neuen Motor oder weitere Modelle zu entwickeln?
Mit unserem Zweizylinder sind wir sehr glücklich. Im Moment beratschlagen wir über eine neue Motor-
radvariante, die in unser Baukasten-System passt.
Lassen Sie sich auf der Messe in Paris im Oktober überraschen.
In der Vergangenheit gab es Probleme bei der Ersatzteilversorgung.
Das war insbesondere ein Kommunikationsproblem. Wir verfügen heute über ein modernes
Computerprogramm, mit dem die Händler übers Internet direkt bei uns bestellen können.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel