Rondine RRV1 Pistenschwalbe

Foto: Breutel
Der Alu-Rahmen der 140 Kilogramm leichten RRV1 ist aus dem Vollen gefräst: So aufwendig gestaltet die neu gegründete römische Motorradschmiede Rondine, zu deutsch Schwalbe, ihren Erstling. Die RRV1 ist ein reiner Racer, angetrieben von einem getunten Ducati-ST2-Motor mit über 90 PS, den die Rondine-Macher Filippo und Marco Nuccitelli um 15 Grad nach hinten neigten und so einen kurzen Radstand von 1390 Millimetern erreichten. Der Lenkkopfwinkel ist verstellbar, ebenso die Höhe des Hecks. Das Federbein ist über ein Hebelsystem am 5,2 Kilogramm leichten Rahmen angelenkt. Die RRV1 mit Zwei-in-eins-Schalldämpferanlage wird nur auf Bestellung gebaut und kostet stolze 63000 Euro. Weitere Projekte sind bereits in Arbeit, zunächst eine homologierte Straßenversion der RRV1, danach ein laut Nuccitelli „ganz scharfes Naked Bike“.
Internet: www.rondinemotor.com

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote