Rückblick 50er/80er (Archivversion) Gute alte Zeit?

Man schrieb das Jahr 1981, als die bis dahin wohlgeordnete deutsche Moped- und Kleinkraftradwelt aus den Fugen geriet. Also genau zu jener Zeit, als der durchschnittliche MOTORRAD-Leser sich intensiv mit seiner zukünftigen Zweiradkarriere beschäftigte. Lassen wir die Mokicks mal außen vor, lautete die entscheidende Frage: 50er oder 80er – weil der Gesetzgeber die neue Klasse der Leichtkrafträder mit 80 Kubikzenti-metern eingeführt hatte, die ihre Maximalleistung bei spätestens 6000/min abliefern mussten, während die Kleinkrafträder mit 30 Kubikzentimetern weniger drehen durften, bis der Arzt kommt.

Die Kleinkrafträder kosteten damals im Vergleich zur neu eingeführten Leichtkraftradklasse Unsummen an Versicherung. Bekanntester und begehrtester Vertreter war die Hercules Ultra III LC, während Japan mit der neuen 80er-Formel den Einstieg in den deutschen Nachwuchsmarkt versuchte. Die wohl attraktivste Vertreterin aus Fernost war die Yamaha RD 80.

Wer diese Zeit Revue passieren lässt, wird sich an die Rasanz erinnern, mit der sie in der Erinnerung verklärt wird. Wer jedoch heute den Auf-tritt und die Fahrleistungen mit den aktuellen 125ern in der 15-PS-Version vergleicht, kommt nicht umhin, zu schmunzeln. Von null auf 50 km/h ermittelte MOTORRAD bei der Ultra III LC einst 6,7 Sekunden, während die Yamaha YZF-R 125 lediglich 3,7 benötigt. Bis 80 km/h brauchte die Hercules ewig lange 19,2 Sekunden, die Yamaha nur 8,9. Und selbst ihre Urahnin, die RD 80, war mit 5,5 Sekunden bis zur 50er-Marke deutlich langsamer und verlor bis auf 80 km/h mit 17,5 Sekunden merklich an Boden.

Alles gut also, reicht der Speed? Angesichts der technischen Ausstattung der aktuellen 125er im Vergleich mit den damaligen Protagonisten, angesichts von massiveren Gabeln, mächtigen Rahmen und brachialen Bremsen und nicht zuletzt angesichts des deutlich höheren Tempos aller anderen Verkehrsteilnehmer ist die in Deutschland nach wie vor geltende 80-km/h-Regelung für 16- bis 18-Jährige ein haarsträubender Anachronismus der schlimmsten Art. In dieser Hinsicht war sogar die alte Zeit besser.



Fotos : Archiv

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote