29 Bilder
KTM 1290 Super Duke R: überragende Fahrleistungen, berechenbare Kraftentwicklung, leichte Bedienelemente, Top-Bremsanlage, aber relativ hoher Verbrauch, mäßige Alltagstauglichkeit und in Kurven mehr Lenkarbeit nötig.

Rückruf KTM 1290 Super Duke R Tankabdichtung beim Modelljahr 2014

Der aktuellste KTM-Rückruf betrifft Modelle der 2014er KTM 1290 Super Duke R. Fahrzeughalter sollen die Abdichtung des Tanks beim autorisierten Händler überprüfen lassen.

Bei einer "routinemäßigen Überprüfung des Kraftstoffsystems" hat KTM festgestellt, dass es durch "Abweichungen im Herstellprozess des Zulieferers zu Benzinaustritt kommen kann".

Weiterhin heißt es in der Pressemitteilung von KTM:

Es ist daher nicht auszuschließen, dass die im Inneren des Tanks an zwei Gewindeeinsätzen befestigte Überlaufleitung in einigen Kraftstofftanks nicht vollständig vom Kunststoff umschlossen ist. Durch diese mangelhafte Ummantelung kann Benzin bis zu den Gewindeeinsätzen vordringen, wodurch in geringen Mengen Kraftstoff austreten kann. Bereits während der Produktion im Jahr 2014 hat der Zulieferer das Fertigungsverfahren umgestellt.

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels persönlichem Schreiben von KTM informiert. Die Information, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist sowie weitere Informationen erhalten Kunden beim KTM Händler.

Die Überprüfung der Abdichtung des Kraftstofftanks kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM Handelspartner erfolgen. Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel