Rückrufaktion Triumph ruft die Sprint ST 1050 zurück

Triumph ruft seine Motorräder des Typs Sprint ST 1050 und Sprint ST ABS 1050 aus den Modelljahren 2005 bis 2010 zurück. Bei betroffenen Motorrädern kann ein Problem mit der Zugstrebe der hinteren Federbeinumlenkung auftreten.

Foto: Künstle
Die Sporttourer Triumph Sprint ST 1050 und Sprint ST ABS 1050 haben eine weltweite Rückrufaktion ausgelöst. Ein Problem mit der Zugstrebe der hinteren Federbeinumlenkung kann im ungünstigsten zum Zerbrechen der Zugstrebe führen. Besitzer betroffener Motorräder sollten ihre Vertragswerkstatt vor der nächsten Ausfahrt aufsuchen. Die Fahrzeuge werden von Triumph kostenlos umgerüstet. Betroffen sind folgende Modelle:
Triumph Sprint ST 1050 und Sprint ST ABS 1050 mit den Seriennummern 221423 bis 424192.
Die fortlaufende Seriennummer entspricht den letzten sechs Stellen der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN)

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel