Sauvadet (Archivversion)

Er zeichnet, was eine Frau ihm vorgibt, die Story einer Motorrad fahrenden Frau.

Was denken die Frauen auf einem
Motorrad, was empfinden sie, was sagen sie? Darüber will Sebastian Sauvadet, Sunnyboy aus Marseille, gar nicht erst spekulieren. Er lässt es sich lieber von der Texterin Catherine Devillard in die Blasen schreiben. Und von Catherine schließt
es sich leicht auf Cathie, in Sauvadets »Moto-Raleuses«-Bänden (»Zornige Motorräder«) die von Sauvadet eindeutig mangaloid gezeichnete Hauptperson.
Der Manga, die japanische Comic-Kultur mit ihrem Hang zur Reduzierung, Stereotypisierung, Erotisierung, aber auch Verniedlichung, kurbelt zurzeit auf dem französischen Markt (wie auf dem deutschen) die Umsätze an. Was Cathie ankurbelt, ist der Wunsch, nicht länger bei irgendwelchen irren Typen hintendrauf zu hängen, sondern selbst zu
bestimmen, wo’s langgeht, selbst einen Supersportler zu fahren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote