Serie Motorradkauf, Folge 5 (Archivversion) Käufertypen

Wer nicht auf den Euro schauen muss, geht den Motorradkauf anders an als ein mittelprächtig verdienender Familienvater oder ein Student, das versteht sich von selbst. Was sich freilich nicht von selbst versteht, ist die Antwort auf die Frage: Worauf müssen die unterschiedlichen Käufertypen auf ihrem individuellen Weg zum Motorrad achten, damit sie nicht in die Irre gehen?

Kümmert’s überhaupt jemanden, wie der mit
diversen GOLDkarten alimentierte Industriellensohn am besten an seine MV rankommt? Nun,
Sohnemann will’s garantiert wissen. Der mit Aufträgen überhäufte Unternehmensberater gewiss auch. Überhaupt, wer garantiert Ihnen, dass Sie nicht schon am nächsten Wochenende den Jackpot im Lotto knacken und vor dem Problem stehen: Wo bekomme ich jetzt am schnellsten und unproblematischsten meine F4 1000 her?
Selbst wenn Ihre Zahlen nicht gezogen werden sollten: Interessant ist diese leichte Form des Kaufens – Kreditkarte auf den Tisch – auf jeden Fall. Denn wenn Sie vergleichen, wie Händler mit diesen Luxuskunden umgehen und wie Sie von ihnen behandelt werden, können Sie erkennen, was Sie ihm wert sind, dem Händler. Etwa wenn Sie eine gebrauchte Yamaha FJ 1200 wollen und mehr als 2000 Euro für die neue Gebrauchte garantiert nicht drin sind. Und die steht obendrein nicht in jedem Laden rum. Die
müssen Sie erst mal finden.
Noch schwieriger wird’s, wenn Sie glauben, es müsse für wenig Geld ein ganz besonderes Motorrad sein. Eines, das zu Ihrem individuellen Stil und Äußeren passt. Elegant und doch unauffällig, exklusiv und doch alltagstauglich. Eine Honda NT 650 Hawk zum Beispiel, die’s hier zu Lande allerdings nur als Graue gab.
Leichter sieht die Sache aus, wenn Ihr Budget zwar nicht
unbegrenzt ausfällt, aber für eine neue Suzuki SV 1000 reicht. Doch gerade dann stellt sich die Frage, wie viel Geld lässt sich
mit wie viel Suche sparen, oder zahlt es sich unter Umständen
gar nicht aus, so viel Zeit in die Suche zu investieren?
MOTORRAD hat anHand von typisierten Käufern ausprobiert, was der Markt hergibt. Der Unternehmensberater sucht eine standesgemäße 1000er von MV, der
Familienvater viel Neumotorrad fürs Geld, der Schlosser mit Schraubertalent viel Gebrauchtmotorrad für wenig Geld, und
der Student braucht ein stylisches Eisen, das nicht nur auf dem Uniparkplatz eine gute Figur abgibt.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote