Italien: Sito-Gruppe (LeoVince) beantragt Vergleichsverfahren Italienischer Auspuffhersteller LeoVince in Schwierigkeiten

Die Wirtschaftskrise in Italien zieht weitere Kreise. Neuestes Opfer ist die Firma Sito Gruppo Industriale spa, die unter den Markennamen LeoVince und Sito Auspuffanlagen und Zubehör für Motorräder und Roller baut.

Foto: Archiv

Sito hat Ende September ein Vergleichsverfahren beantragt, in Italien ist das eine Vorstufe zur Insolvenz. Die Produktion im Werk in Monticello d'Alba in der norditalienischen Region Piemont ist seit Oktober gestoppt, die 75 Beschäftigten wurden auf Kurzarbeit Null gesetzt.

Dem Vernehmen nach soll Sito insgesamt rund 30 Millionen Euro Schulden angehäuft haben, während der Jahresumsatz deutlich niedriger liegt. Der Hersteller kämpft bereits seit einigen Jahren ums Überleben und versuchte es unter anderem mit Billigprodukten für Schwellenländer wie Indonesien und Brasilien, jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. Ebenfalls betroffen von der Krise ist offensichtlich das Sito-Werk in Czluchow, Polen mit etwa 170 Beschäftigten. Die Angestellten haben offenbar bereits die Kündigung erhalten. Das Werk soll, nach Informationen der Gewerkschaft, Ende des Jahres geschlossen werden.

Was aus den Produkten der Firma wird, ist derzeit offen. Die Region Piemont will sich um einen Käufer bemühen, da sich die Familie Mollo, der Sito gehört, aus dem aktiven Geschäft zurückziehen will. LeoVince USA wurde Anfang Oktober von langjährigen dortigen Geschäftsführer Tim Calhoun über seine Firma Geared Up Powersports gekauft. Der Markenname LeoVince wird also weiter existieren, wenn derzeit auch noch unklar erscheint, wo die Auspuffanlagen und Karbonkompontenten künftig gebaut werden.

Die Firma Sito wurde 1954 in Turin von Pietro Mollo gegründet; der Firmenname ist ein Akronym für Silenziatori di Torino, also Schalldämpfer aus Turin. Bekannter als Sito selbst ist der Markennamen LeoVince: Die hochwertigen Auspuffanlagen kommen in vielen Rennsportserien zum Einsatz, und zwar durchaus mit Erfolg. Auch die Kawasaki ZX-10R von Tom Sykes, der am Wochenende Superbike-Weltmeister wurde, ist mit einem LeoVince-Auspuff bestückt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote