SO TESTET (Archivversion) Schadstoffwerte

MOTORRAD erklärt die einzelnen Kriterien der 1000-Punkte-Wertung (Teil 19).

Wichtig ist, was hinten rauskommt. Diese Erkenntnis unseres Altkanzlers Helmut Kohl wird seit Anfang 2002 auch von MOTORRAD umgesetzt. Während bis dato die reine Ausstattung mit Kat oder sonstigen Mitteln zur Schadstoffminimierung bewertet wurde, bilden nun die Schadstoffwerte den Maßstab. Denn wichtig ist schließlich nicht wie, sondern ob das Motorrad niedrige Schadstoffwerte schafft. Der Ausstoß von Kohlenmonoxid CO, Kohlenwasserstoffen HC und Stickoxiden NOx wird bei der Homologation jedes Modells nach einem vorgegebenen ECE-Zyklus ermittelt. Für jede dieser drei Schadstoffkomponenten sind maximal zehn Punkte zu ergattern. Wird die aktuelle Euro-2-Norm gerade eben eingehalten, so gibt es jeweils die halbe Punktzahl. Honda hat die diesjährige Varadero von Vergasern auf Einspritzung umgestellt und zieht jetzt alle Register: Ein geregelter Katalysator plus Sekundärluftsystem sollen für minimale Schadstoffemissionen sorgen. Mit Erfolg, während die Vorgängerin mit Sekundärluftsystem nur 14 Punkte für die Schadstoffwerte bekam, schaffte das neue, deutlich »sauberere« Modell stolze 28 von 30 möglichen Punkten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote