Solide Zuwächse bei Triumphs Neuzulassungen im ersten Quartal 2014 Erfolgreicher Saisonauftakt für Triumph

Triumph meldet für das erste Quartal 2014 deutliche Zuwächse bei den Neuzulassungen über 550 cm³: plus 12 Prozent in Deutschland, plus 40 Prozent in Österreich.

Foto: Triumph

Triumph blickt auf einen erfolgreichen Saisonstart zurück: Die Neuzulassungen im Segment über 550 cm³ lagen im ersten Quartal in Deutschland 12 Prozent (entspricht 654 Motorrädern) über demselben Zeitraum des Vorjahres, in Österreich sogar um 40 % (226 Motorräder). Die Wachstumsrate der Marke liegt weiterhin über der positiven Entwicklung des Gesamtmarkts, für Österreich sei sie sogar doppelt so hoch wie das durchschnittliche Wachstum, meldet der Importeur.

Dieser Erfolg ist jedoch nicht etwa ein statistischer Effekt eines einzelnen herausragenden Modells , sondern verteilt sich fast auf die gesamte Modellpalette. Besonders stolz ist man bei Triumph auf das Roadster-Segment. Die Triumph Speed Triple 1050 und die Triumph Street Triple 675 konnten sich trotz gewachsener Konkurrenz in Deutschland mit einem Plus von 28 %, in Österreich mit einem Plus von 81 % behaupten.

Bei den Zweizylinder-Modellen will der britische Traditionshersteller bereits seit Längerem einen außerordentlich positiven Trend beobachtet haben: Die Triumph-Retrobaureihe fand bei den Kunden einen sehr großen Zuspruch: in Deutschland +19 %, in Österreich +53 %. Man sieht sich mit der aktuellen Modellpalette sehr gut aufgestellt und blickt optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote