Sparflamme? - Budget eines Privatfahrers

Der Rallyesport ist ein Millionengeschäft - zumindest, was die Ausgaben für die Werke angeht. Doch Erfolg gibt´s auch für weniger. Jürgen Mayer, Privatfahrer und nach Dirk von Zitzewitz mit Platz neun zweitbester Deutscher bei der aktuellen Dakar, bemühte den Taschenrechner.Startgeld 13 500 Mark; Rallye-KTM inklusive zwei Satz Räder und Ersatzteil-Service auf der Rallye 25 000 Mark; Benzin 2100 Mark; Ersatzteile und Reifen 2000 Mark; Miete Notsender 600 Mark; Miete Satelliten-Navigationssystem (GPS) 1000 Mark; Hotel Paris, Granada und Dakar 1000 Mark; Rückflug Dakar-Stuttgart 1000 Mark; Rücktransport Motorrad per Schiff 300 Mark; Transport der Maschine von und nach Paris 1000 Mark. Gesamtsumme: 47 500 Mark.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote