Speed-Triple-Unfall Intensive Nachforschungen

Foto: MRD-Messe-Team
+++ UPDATE: Bei Triumph ist man zurzeit bemüht, mehr über den tragischen Unfall herauszubekommen. Insbesondere welches Bauteil genau bei der Unfallmaschine gebrochen ist, und ob dies nicht erst eine Folge des Unfalls ist, wird zu untersuchen sein. Momentan gibt es auf jeden Fall nicht genug Informationen, um von einem Materialfehler zu sprechen.+++ UPDATE +++

Nicht wie zuerst vermutet ein Naben-, sondern ein Bruch der Federbein-Halterung soll die Ursache des Unfalls in Lübbecke sein, bei dem letzte Woche der Fahrer einer Triumph Speed Triple umgekommen ist. Dies sei das Ergebnis einer Sachverständigen-Untersuchung, teilte die Polizei Minden-Lübbecke jetzt mit. Durch den Defekt sei das Motorrad instabil geworden. Der 38-Jährige aus Bielefeld ist daraufhin auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Wie es zu dem Defekt kommen konnte, prüft zurzeit das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Mehr zum Thema:
Foto-Show: Triumph Speed Triple
Nachrichten zu Triumph
Tests zu Triumph
Triumph im MOTORRAD-Katalog
Triumph-Forum

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote