Sport kompakt (Archivversion)

Schuberth-Helm für Schumacher
Michael Schumacher hat seine Leidenschaft für sportliches Motorradfahren entdeckt. Gründonnerstag fuhr er mit einer Honda Fireblade von IDM-Superbike-Meister Martin Bauer ein Hobbyrennen auf dem Pannoniaring, eine Woche später startete er bei der italienischen Super-Duke-Trophy (Foto) auf einer KTM und wurde Vierter. Der siebenmalige Formel-1-Champion nimmt sein neues Hobby ernst: Derzeit entwickelt er mit Helmpartner Schuberth einen Kopfschutz für die Zweiradeinsätze.

Platz acht für Reiterberger
Markus Reiterberger aus Obing belegt nach den ersten beiden Rennen zum Red-Bull-Rookies-Cup im Rahmen des Grand Prix von Jerez Platz acht in der Tabelle – der 14-Jährige hatte das Samstagsrennen als Neunter beendet und war am Sonntag auf Rang acht gefahren. Daniel Kartheininger, der zweite Deutsche, der die Nachwuchsrennserie dieses Jahr bestreitet, kam als 14. nur am Samstag in die Punkteränge. Zweifacher Sieger wurde der Spanier Luis Salom, zweimal Zweiter der Amerikaner JD Beach.

Podestplätze für Kehr
Mit zwei dritten Plätzen an den beiden Wettbewerbstagen der Enduro-E3-Weltmeisterschaft in Portugal beendete Marcus Kehr eine lange Durststrecke: Erstmals seit zehn Jahren stand wieder ein Deutscher bei einem Enduro-WM-Lauf auf dem Podest. In der WM-Tabelle rangiert der amtierende deutsche E2-Enduromeister aus Flöha bei Chemnitz nun auf Rang vier. Die Spitzenplätze belegten die KTM-Werksfahrer Aro Samuli und Marko Tarkkala, beides Markenkollegen von Kehr.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel