Sportenduro-Projekt von BMW BMW startet in der WM

Foto: BMW
Wie MOTORRAD bereits berichtete, entwickelt BMW eine völlig neue Sportenduro mit 450-Kubik-Motor. Nach dem eher unauffälligen ersten Auftritt bei der Enduro-DM im norddeutschen Uelsen präsentieren die Bayern jetzt offiziell eine weiß-blau-rot lackierte Maschine mit BMW-Schriftzug. Zu – laut BMW – reinen Erprobungszwecken wird die Einzylinder-Sportenduro bei den beiden Läufen der Enduro-Weltmeisterschaft im spanischen Puerto Lumbreras am 28. und 29. April an den Start gehen. Als Fahrer hat BMW die Offroad Routiniers Smets und Sascha Eckert verpflichtet. Mehr Bilder und spannenden Hintergrundinformationen finden Sie in der nächsten Ausgabe von MOTORRAD (10/2007, ab dem 27. April im Handel).

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel