Spurt aus den Kehren (Archivversion) Spurt aus den Kehren

Wann macht Passfahren richtig Spaß? Wenn das Bike locker von Kurve zu Kurve schwingt, im Idealfall sogar in einem einzigen Gang. Nur: Sind dann die Besten der Durchzugsmessung – MOTORRAD misst diese Werte grundsätzlich im letzten Gang (siehe Seite 44) – auch in der Praxis vorn? Demnach müssten die BMW und die KTM dominieren. MOTORRAD machte die Probe, beschleunigte das Testquintett in einer Serpentine im dritten Gang aus einer am Scheitelpunkt 40 km/h schnellen Kurve auf 90 km/h und – siehe da, die Husky gewinnt. Die Kombination aus kurzer Übersetzung und Fliegengewicht katapultiert die Italienerin in 4,2 Sekunden auf 94,4 km/h. Sie benötigt dafür 80 Meter. Die Konkurrenz ist zu diesem Zeitpunkt deutlich distanziert und muss sich mit Geschwindigkeiten zwischen 86,9 km/h (BMW) und 77,5 km/h (Aprilia) bescheiden. Allerdings: Startet der Spurt im zweiten Gang und es wird durchgeschaltet, spiegeln sich natürlich die Kräfteverhältnisse der Beschleunigungsmessung wider.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote