Start verweigert (Archivversion) Start verweigert

Kleiner Defekt legt BMW K 1200 LT lahm

Nachdem der Vergleichstest auf Seite 12 dieser Ausgabe bereits fertiggestellt war, trat beim neuen Luxustourer noch ein kleiner Defekt mit großer Wirkung auf. Nach vorschriftsmäßiger Benutzung des Rückwärtsgangs verweigerte die K 1200 LT die Arbeit: Trotz Umstellung des mechanischen Hebels auf Normalposition war die Elektronik anscheinend der Meinung, der Rückwärtsgang sei immer noch in Funktion. Somit ließ sich die LT nach dem Abstellen des Motors nicht mehr per E-Start-Knopf in Bewegung setzen. Wohl dem, der dann die Kraft hat, den 385 Kilogramm schweren Luxusliner per Schiebestart zum Leben zu erwecken.Die Erklärung aus dem Hause BMW, es hätte sich ein Steinchen zwischen der Welle und dem Schalter, der hinter der Verkleidung sitzt, verklemmt, erscheint den Technikern der Redaktion MOTORRAD allerdings eher fragwürdig. Ausdrücklich wird in München darauf hingewiesen, daß dies in der Serie nicht passieren könne: »Die Verkleidung der Testmaschine wurde erst nach dem Einfahren montiert, und ein bereits vorhandenes Steinpartikel blockierte dann den Schalter.“

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote