Streetfighter-Spezial (Archivversion)

»Ein Eintrag in den Fahrzeugpapieren ist noch lange kein Freibrief.« Klaus-Dieter Ziegengeist, Kfz-Sachverständiger und Fachreferent für Prüfwesen bei der Dekra, weiß ein Lied davon zu singen. »Nur sehr wenige Dinge wie Auspuff, Lichtanlage oder Vergaserunterliegen strengen Regeln. Die meisten Veränderungen, die eingetragen werden, liegen im Ermessen des Prüfers. Dabei wird leider oftmals nur eine sehr ungenaue, nicht nachkontrollierbare Eintragung vorgenommen.« Zum Leidwesen des Besitzers, denn nur Bauteile mit einer eigenen Nummer lassen eine einwandfreie spätere Identifizierung zu. Bei der Durchsicht unserer drei Streetfighter stieß der fleißige Dekra-Mann auf gut ein Duzend unklarer Details, auf Grund derer die Zuteilung einer Prüfplakette verweigert werden könnte. Darum gilt vor allem beim Kauf einer stark umgebauten Maschine, die Eintragungen mit den tatsächliche verbauten Teilen genau zu vergleichen. So läßt sich späterer Ärger mit Polizei und TÜV-Prüfern frühzeitig verhindern.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote