Stühlerücken in Bologna Neuer Chef von Ducati Corse

Der frühere BMW-Superbike-Manager Bernard Gobmeier wird neuer Chef der Ducati-Rennsportabteilung.

Foto: Edge

Bernard Gobmeier wird neuer Chef der Rennsportabteilung von Ducati. Das gab der italienische Hersteller heute bekannt. Der deutsche Manager war zuvor für das Superbike-Werksteam von BMW verantwortlich. Gobmeier ist Nachfolger von Filippo Preziosi, dem vor allem von den italienischen Medien eine Mitschuld für das Scheitern von Valentino Rossi auf dem Ducati-Werksrenner angelastet wird. Preziosi wechselt an die Spitze der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Ducati.

Gleichzeitig kehrt Paolo Ciabatti, bereits früher Sportmanager bei Ducati und in den letzten Jahren Generaldirektor der Superbike-WM, zu dem Hersteller aus Bologna zurück. Ciabatti wird neuer Chef des Moto GP-Projekts. Für das Engagement in der Superbike-WM bleibt bei Ducati weiterhin Ernesto Marinelli verantwortlich.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel