Super Moto Schaafheim: Saisonstart

Beinahe eine rein französische Angelegenheit wurden die ersten beiden Läufe zur internationalen deutschen Super Moto-Meisterschaft in Schaafheim nahe Frankfurt. Auf der erweiterten Kartpiste dominierte der französische Super Moto-Meister des Jahres 1995, Gilles Salvador aus Belfort, beide Wertungsläufe und führt nach zwei von zwölf zu fahrenden Inter-DM-Läufen die Meisterschaftstabelle souverän an. Doch nicht nur auf Platz eins wird Französisch gesprochen. Mit Position vier und zwei debütierte mit Stéphane Duchène ein bislang in Deutschland unbekannter Gallier glänzend in der Inter-DM.Den nach manchen technischen Gebrechen im letzten Jahr völlig unerwarteten Siegeszug der KTM-Gesandtschaft komplettierte der Österreicher Klaus Kinigadner auf Rang drei. Sichtlich vorsichtig ließ es Multi-Champ Harald Ott angehen. Auf der wenig griffigen Piste ging der Schwabe kein Risiko ein und bildete mit Rang vier und fünf ein stabiles Punktefundament für die weitere DM-Saison. Eher unfreiwillig hielt sich auch Vizemeister Meik Appel zurück. Der Mann aus Wolfsburg traf im ersten Lauf die völlig falsche Reifenwahl, trudelte auf Platz elf ein und sah erst mit dem richtigen Gummi im zweiten Lauf wieder Land: Rang drei. Ergebnisse: 1. Lauf: 1. Gilles Salvador (F) KTM Duke, 2. Boris Chambon (F) Husqvarna, 3. Klaus Kinigadner (A) KTM Duke, 4. Stéphane Duchène (F) KTM, 5. Harald Ott (D) Honda, 6. Beat Gautschi (CH) KTM Duke, 7. Toni Sedlacek (D) Honda, 8. Achim Trinkner (D) Honda, 9. Alfred Stephan (D) Kawasaki, 10. Michjael Schneider (D) Husqvarna; 2. Lauf: 1. Salvador, 2. Duchène, 3. Meik Appel (D) Kawasaki, 4. Ott, 5. Kinigadner, 6. Gautschi, 7. Sedlacek, 8. Jürgen Künzel (D) Husqvarna, 9. Frank Lach (NL) KTM Duke, 10. Stephan;Inter-DM-Stand nach einer von sechs Veranstaltungen: 1. Salvador 40 Punkte, 2. Duchène 30, 3. Kinigadner 26, 4. Ott 24, 5. Appel 20.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote