14 Bilder

Buell präsentiert die EBR 1190 RS Neuheiten 2012: Neuer Supersportler von Buell

Der neue Supersportler aus dem Hause Buell heißt EBR 1190 RS. Nach den Auseinandersetzungen mit Harley-Davidson hat Buell die Partnerschaft mit Rotax wiederbelebt und verbaut deren Motoren in der EBR 1190 RS. 2012 soll die Maschine in einer Auflage von 100 Stück auf den Markt kommen.

Anzeige
Foto: Hersteller
Die EBR 1190 RS hat eine Leistung von 175 PS bei einem Gewicht von 176 Kilogramm (trocken).
Die EBR 1190 RS hat eine Leistung von 175 PS bei einem Gewicht von 176 Kilogramm (trocken).

Nach den Auseinandersetzungen mit Harley-Davidson sah es aus, als ob Erik Buell keine Motorräder mehr bauen würde. Nun kommt der Amerikaner mit einer neuen Maschine auf den Markt. Die EBR (Eirk Buell Racing) 1190 RS ist eine Fortsetzung der Buell 1125 R. Buell hat sich mit Rotax geeinigt und verbaut in der EBR 1190 RS einen Rotax-V2-Motor, wie schon in der Buell 1125 R. Allerdings soll der wassergekühlte Zweizylinder in der EBR 1190 RS 177 PS leisten, also 31 PS mehr als im Vorgängermodell. Bei 9400/min hat das Aggregat ein Drehmoment von 131 Nm.

Der Supersportler ist komplett mit einem Öhlins-Fahrwerk ausgestattet; vorne dämpft eine 43er-Gabel und hinten sorgt das TTX-Federbein für Stabilität. Wiegen soll die Maschine trocken 176 Kilogramm. Der 17,1 Liter große Tank ist in die Alu-Rahmen-Konstruktion integriert.

2012 kommt die EBR 1190 RS auf den Markt. 100 Stück will Erik Buell Racing bauen. Der Preis liegt bei etwa 28000 Euro für die Grundversion. Für etwa 2800 Euro Aufpreis ist die Carbon-Variante erhältlich.


Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote