Supertwin (Archivversion) Ist ja trollig

In Holland ist alles platt. Hervorragender Gegenbeweis zu diesem Vorurteil: der Troll Supertwin auf Basis der Ducati 900 SS. Schon mit ihrer Yamaha TRX mit Radnabenlenkung haben die Troll-Macher (Telefon 0031/528-225678) gezeigt, auf welch hohem Niveau sie sich dem Fahrwerksbau widmen. Fernab vom Leistungswahn war es das oberste Ziel bei der Entwicklung des Troll Supertwins, ein Maximum an Handling, Kontrolle und Feedback bei einem Minimum an Gewicht und dessen optimaler Verteilung zu erreichen. Troll gibt fahrfertig ohne Sprit 170 Kilogramm an. Der Gitterrohrrahmen aus lasergeschnittenen und in Form gebogenen Chromolybdän-Stahlrohren platziert den Motor höher und weiter vorn als das Ducati-Rohrwerk. Ein steilerer Lenkkopf, geringerer Nachlauf, auf 1415 Millimeter gewachsener Radstand, ein Glasfaser-Tank und eine unter der Sitzbank verlegte Auspuffanlage sind neben der CNC-gefrästen Rastenanlage und dem leicht demontierbaren Heckrahmen weitere Merkmale, die den holländischen Twin vom italienischen Original unterscheiden.Der Preis des Supertwin-Kits liegt bei 16370 Mark, die komplette Maschine schlägt mit 27773 Mark zu Buche. Mehr Infos im Internet unter www.troll-racing.com.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote