Suzuki Burgman 125/200 (Archivversion) Roll-Out

Abwarten und Tee trinken kann auch ein Weg zum Erfolg sein. So ist Suzuki dafür bekannt, in Sachen Preispolitik erst mal abzuwarten – und dann die Konkurrenz zu unterbieten. Wie bei den beiden kleinsten Burgman-Modellen. Der überarbeitete 125er (12 PS) und der auf dieser Technik basierende neue 200er-Kollege (18 PS) kosten 3785 Euro respektive 4085 Euro – gut 400 Euro weniger als die vergleichbare Konkurrenz.
Die Einzylinder-Viertakter erfüllen dank Benzineinspritzung
die Euro-3-Norm, wurden komfortabler abgestimmt als die bisherigen
Modelle und bieten durch eine
neu gestaltete
Karosserie eine niedrigere
Sitzposition
sowie zusätzliche Staufächer.
Näheres
unter www.
suzuki.de. pm

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote