Suzuki GS 500 (Archivversion)

Die GS zählt längst zu den äußerst beliebten Maschinen des Redaktionsfuhrparks. Gut zwei Wochen lang war ich nicht mehr mit ihr unterwegs, weil sich immer eine Kollegin oder ein Kollege fand, die mit der Suzuki fahren wollten. Habe den unkomplizierten Twin fast schon ein wenig vermisst. Als ich mich dann endlich mal wieder mit meinem Patenkind auf den Heimweg mache, zuckt die Nadel des Drehzahlmessers kein bisschen mehr. Na super, lässt mich die zuverlässige GS jetzt im Stich? Zu Hause angekommen, schaue ich mir die Geschichte genauer an. Statt des befürchteten Kapitalschadens liegt das Problem einfach an einer losvibrierten Überwurfmutter der Drehzahlmesser-Welle. So kann die Anzeige natürlich nicht
funktionieren. Nach dem Einfädeln der Welle und Festdrehen der Mutter mittels Zange ist alles wieder in bester Ordnung. Ein harmloser Defekt also, der den guten Eindruck, den die Suzi bislang hinterlassen hat, nicht trüben kann. Hek

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel