Suzuki GSX-R 1000 (Archivversion)

Mit der GSX-R-1000, neu aufgelegt im Jahr 2001, stellte Suzuki einen ech­ten Kracher auf zwei Räder. Der vom Volksmund »Kilo-Gixxer« getaufte Supersportler schuf neue Maß­stäbe. Die erste Version des Superbikes (Modellcode K1) leistete 160 PS – bei einem Gewicht von rund 200 Kilo. Die 1000er wurde fortan alle zwei Jahre weiter optimiert, leistungs­technisch operiert man mit der K7 von 2007 mittlerweile bei 185 PS. Beim 2001er-Modell bereitete gele­gentlich ein defekter Drosselklap­pensensor Sorgen, ansonsten gilt der Highend-Sport­-ler als sehr robust – ihre Langlaufqualitäten konnte die 2005er-GSX-R (K5) im MOTORRAD-Dauertest über 50000 Kilometer beweisen (Ausgabe 23/2007). Die Preise für die erste Generation der Kilo-Gixxer be-ginnen bei rund 5000 Euro, die K3 wird ab etwa 7000 Euro angeboten, die junge K5 kostet noch happige 8500 bis 10000 Euro.

Daten: Vierzylinder-Reihenmotor, 988 cm³,118 kW/160 PS, Gewicht 201 kg, Tankinhalt 18 Liter,
Sitzhöhe 820 mm, Höchstgeschwindigkeit 287 km/h, Verbrauch Landstraße 5,7 l/100 km (Super)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel