SUZUKI NIMMT STELLUNG ... (Archivversion)

... zu den undichten Ventilen:Um eine exakte Aussage treffen zu können, müßten die Materialien im Labor untersucht werden. Bei dem Langstreckentest-Motor müssen die Ventile neu eingeschliffen werden und sind danach wieder voll funktionsfähig.... zu den Riefen am Kolben des zweiten Zylinders:Diese Riefen entstehen in der Regel nur, wenn dem Motor in nicht betriebswarmem Zustand übermäßig Leistung oder Drehzahlen abverlangt werden, da es dann zu stark unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien kommen kann. Der Kolben kann bedenkenlos weiterverwendet werden.... zu den aufgequollenen Kupplungsbelägen:Da die Funktion und die Wirkungsweise der Kupplung nicht beeinträchtigt ist, können die Reibbeläge wieder montiert werden.... zu den Rattermarken an Kupplungskorb und -nabe:Dies sind Gebrauchsspuren nach 50000 Kilometer Testbetrieb. Sowohl der Kupplungskorb als auch die -nabe können wieder verwendet werden.... zum beginnenden Pitting an einem Zahnrad des ersten Gangs:Da die Räder des ersten Gangs anders in der Oberfläche bearbeitet werden als die übrigen Getrieberäder, hat sich die Oberfläche der Zahnflanke, wo die Kraft anliegt, leicht verändert. Das Rad ist aber ohne Beschädigung und kann weiterverwendet werden.... zum korrodierten Auspuff zwischen Sammler und Endrohr:Die Auspuffanlage ist aus Nirosta-Stahl gefertigt, und der Bereich zwischen Sammler und Endrohr ist die engste Stelle. In diesem Bereich wird die höchste Temperatur erreicht, dadurch verändert sich die Oberfläche entsprechend.... zu den Zündungsausfällen bei Nässe:Hier hilft, wenn man die Zündkabel, die aus der Zündspule kommen, mit Silicon abdichtet, so daß kein Funke mehr überspringen kann.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote