Suzuki SV 1000 S: Optimierung (Archivversion) Tipps zum Radwechsel

Zum Ausbau der Räder sind Montageständer für Gabel und Schwinge notwendig. Zudem ist die Vorderachse mit einem 24-Millimeter-Innensechskant ausgestattet. Als Ersatz für einen Inbusschlüssel dient eine breite Mutter mit 24er-Schlüsselweite, die zu einer Hälfte im Innensechskant, zur anderen Hälfte im Ringschlüssel eingreift. Der Schlüssel, besser eine Nuss, für die 36er-Hinterachsmutter lässt sich einfacher auftreiben. Beim Einbau auf korrekten Sitz des Bremsankers in der Führung achten. Am besten Hinterrad mit einem Brett so unterlegen, dass es in Achshöhe steht und sich Rad samt Distanzhülsen einfädeln lassen. Beim Anziehen der Mutter Kettenspanner und Achse durch ein eingeklemmtes Rundholz zwischen Kettenrad und Kette auf Spannung bringen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote