Tadao Baba, Projektleiter der Honda Fireblade, zu den Fahrwerksproblemen. (Archivversion)

? Wie konnte es zu den Fahrwerksproblemen kommen? ! Das Entwicklungsziel seit Einführung im Jahr 1992 war es, die Fireblade in allen Kriterien ständig weiterzuentwickeln. So auch in der Fahrstabilität, was uns grundsätzlich gelungen ist. Durch die ständige Verbesserung der Stabilität können manchmal aber auch Effekte auftreten, die vorher nicht abzusehen sind, wie zum Beispiel das Hochgeschwindigkeitsshimmy auf dem speziellen Abschnitt der Autobahn A 81. ? Sie sind dort in den letzten Wochen zahlreiche Versuche gefahren. Welche Abhilfemaßnahmen haben sie erprobt? ! Wir haben viele Gegenmaßnahmen erprobt, von denen sich drei als besonders wirksam herausstellten, ohne den Gesamtcharakter der Fireblade negativ zu beeinflussen. Das Entscheidende war die Umrüstung des Schaftrohrs im Steuerkopf und der Lenkkopflagerung auf Bauteile des 2000er-Modells. Aufgrund anderer Steifigkeiten dieser Bauteile erzielten wir mit dieser Maßnahme die größten Verbesserungen. Das Gabelöl der Vorgängermodelle gleicher Viskosität, jedoch höherer Temperaturstabilität bringt vor allem bei niedrigen Temperaturen durch das bessere Ansprechverhalten Vorteile. Und der Vorderreifen BT 011 von Bridgestone sorgt vor allem bei hohen Geschwindigkeiten für zusätzliche Stabilität, verschlechtert allerdings das Handling im Vergleich zur Serienbereifung leicht. ? Welche von diesen Maßnahmen beabsichtigen Sie einzuführen und in welchem Zeitraum? ! Die Einführung der oben genannten Maßnahmen muss im Werk in Japan noch diskutiert werden. So gut wie sicher ist jedoch die Umstellung auf das Schaftrohr und die Lagerung des Modelljahrs 2000. Für den Vorderreifen werden wir eine Freigabe erarbeiten. Der Kunde kann dann selbst entscheiden, ob er seine Priorität auf Hochgeschwindigkeitsstabilität oder Handling legt. Wir werden diese Maßnahmen schnellstmöglich verabschieden und in die Serie einfließen lassen. ? Was bedeutet schnellst möglich konkret? ! In den nächsten zwei bis drei Wochen.? Gilt die Umrüstung nur für Neufahrzeuge oder auch für Kunden, die bereits eine Fireblade des Jahrgangs 2002 haben? !Eine endgültige Entscheidung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gefallen. MOTORRAD bedankt sich für das Gespräch.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote