Technik: Motoren von CB, CBF und Fireblade (Archivversion) Ein Herz, drei Pulse

Bis auf völlig unterschiedliche Zylinderköpfe sind die 1000er-Motoren von CBF, CB und der 2007er-Fireblade nahezu identisch. Um hohe Leistung und viel Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen zu generieren, wählten die Techniker bei der CBF 30er-Ansaugquerschnitte, kurze Ansaugwege, geringe Ventilüberschneidung und kleine Ventilhübe. Damit die Fireblade vor allem obenrum kräftig ist, ging man hier den umgekehrten Weg mit langen Steuerzeiten, größerer Ventilüberschneidung und viel Ventilhub. Kurioserweise hat die Blade unten fast die gleiche Power wie die CBF. Bei ihr sorgt ein Doppeldrosselklappen-System trotz 42er-Querschnitte für hohe Strömungsgeschwindigkeit, ergo gute Zylinderfüllung bei niedrigen Drehzahlen. Die CB kommt ohne dieses System aus, sie liegt in allen Bereichen und technischen Ausführungen in der Mitte der beiden Extreme. Interessant: CBF und CB haben die selben Ventildurchmesser, die der Blade sind wesentlich größer.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel