Tips & Tricks: Yamaha YZF-R1 (Archivversion)

Räder raus, Räder rein- Reifentests sind harte Arbeit. Also macht man sich das Leben so einfach wie möglich, indem man beispielsweise den Bremszangenhalter am Ausfallende der Schwinge verschraubt. So läßt sich der Schlappen ratzfatz auch ohne fremde Hilfe in die Schwinge fädeln. Handwerkliches Geschick vorhanden? Also los, sauber angekörnt, Vier-Millimeter-Loch in die fest montierte Achsplatte und den Bremszangenhalter gebohrt (Foto oben), 5er Gewinde in das Sackloch des Halters geschnitten und eine 5er Schraube so zurechtgestutzt und mit Loctite eingesetzt, daß sie am Sackloch ansteht, ohne die Achsplatte zu verspannen. Wer lieber mit umgekehrtem Schaltschema unterwegs ist (erster Gang oben, die andern unten), hat zwei Möglichkeiten: eine aufwendige Umlenkmechanik oder die simple Lösung, den Hebel auf der Schaltwelle umzudrehen und über eine sechs Millimeter starke Aluplatte zu betätigen (siehe Fotos). Da sich das dünne Seriengestänge durch die starke Kröpfung etwas durchbiegt, sollte dieses durch eine Schubstange mit durchgehend zehn Millimeter Durchmesser ersetzt werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote