Takashi Kajikawa Yamaha-Vorstand tauscht Chef aus

Bei Yamaha-Motors in Japan zieht man jetzt auch personelle Konsequenzen aus der Krise.

Nachdem nach Firmenangaben inzwischen ein Verlust von fast zwei Millarden Dollar für 2009erwartet wird, tauscht Yamaha Motors jetzt den Präsidenten aus: Takashi Kajikawa wird durch Tsuneji Togami ersetzt. Togami wird alles daran setzen, die Abwärtsbewegung zu stoppen, immerhin sind die Verluste durch den schwachen Verkauf und den starken Yen inzwischen auf ein Vielfaches der ursprünglichen Schätzung angewachsen. Kajikawa kann das Wirken seines Nachfolgers aus nächster Nähe beobachten, er bleibt als "Director" Mitglied des Vorstandes.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote