20 Bilder
Platz 13: KTM 690 SMC mit 648 Neuzulassungen in Deutschland von Januar bis April 2015. Verhältnis juristische Personen/natürliche Personen in Prozent: 7,9/92,1. Im März belegte die SMC noch Rang 22.

Top 20 der Motorrad-Neuzulassungen Deutschland Zulassungsstatistik Januar bis April 2015

Es geht weiter aufwärts: Im April 2015 konnte der Zweiradmarkt ein Plus von 3,6 Prozent bei den Neuzulassungen verbuchen.

Ein sichtbarer Beweis dafür, dass eine durchdachte, moderne Modellpolitik zum Erfolg führt: Yamahas Modelloffensive startete 2013 mit dem neuen Dreizylinder der MT-09, kurz darauf folgten MT-07 und mehrere Varianten der neuen MTs. Von Januar bis April 2015 kann Yamaha mit 25 Prozent die höchste Zuwachsrate an Motorrad-Neuzulassungen vorweisen. Die fünf am häufigsten verkauften Neufahrzeuge des Herstellers sind die MT-07 (1436 Stück), die MT-09 (1370 Stück), die XVS 950 (328 Stück), die MT-09 Tracer (282 Stück) und die R1. (264 Stück).

Ducati konnte im April 2015 noch mal um 22 Prozent zulegen, bei KTM sind es 15 Prozent Zuwachs, BMW verbuchte ein Zuwachsplus von rund fünf Prozent.

Anzeige

Leichtkrafträder besonders beliebt

Besonders beliebt sind weiterhin die Leichtkrafträder. Die Motorrad-Neuzulassungen sind zwar auch um 4,6 Prozent gestiegen, bei den „Kleinen“ sind es aber 27,8 Prozent gegenüber Vorjahr. Yamaha, KTM und Honda legen in dieser Sparte zweistellige Wachstumsraten hin.

Nur drei Sportmotorräder finden sich unter den Top 50 der Motorrad-Neuzulassungen bis April 2015:

  • Rang 9 für die BMW S 1000 RR: 700 Stück (juristische Personen: 42,6 %; natürliche Personen: 57,4 %)
  • Rang 47 für die Ducati 1299 Panigale: 274 Stück (juristische Personen: 28,1 %; natürliche Personen: 71,9 %)
  • Rang 50 für die Yamaha YZF-R1: 264 Stück (juristische Personen: 23,9 %; natürliche Personen: 76,1 %)
Anzeige

Ränge-Gerangel in der zweiten Hälfte

Vor allem in der zweiten Hälfte der Top 20 der Motorrad-Neuzulassungen haben einige Modelle die Ränge getauscht. Welche Modelle Plätze verloren oder gewonnen haben (im Vergleich zu den Neuzulassungzahlen von März 2014), erfahren Sie in der Bildergalerie.

Drei Modell verabschiedeten sich

Aus den Top 20 der Motorrad-Neuzulassungen haben sich im  April drei Modelle verabschiedet: BMW R 1200 RT (Januar bis März 2015 noch auf Platz 19, jetzt Rang 26), Suzuki 650 V-Strom (Januar bis März 2015 noch auf Platz 16, jetzt Rang 21), Kawasaki Z 1000 (Januar bis März 2015 noch auf Platz 20, jetzt Rang 22).

Juristische Personen / natürliche Personen

In unserer Bildergalerie der Top 20 der Motorrad-Neuzulassungen von Januar bis April 2015 erfahren Sie außerdem, wie viele "natürliche" Personen (Privatpersonen, die Motorräder auf ihren Namen zulassen) das jeweilige Modell zugelassen haben und wie viele Zulassungen auf das Konto von „juristischen Personen“ (Händlerzulassungen, Fahrschulen etc.) gehen.

Nur Kymco bei den Motorrollern im Plus

Die Leichtkraftroller sind nun wieder leicht im Plus, bei den Motorrollern kämpfen allerdings alle Hersteller mit Zulassungsrückgängen. Alle? Nein, nicht ganz: Kymco legt ein Plus von fast 70 Prozent hin. Verantwortlich dafür sind die beiden Modelle Downtown 300 und XCITING 400i, die die beliebteste Hubraumklasse bei den Motorrollern bedienen.

Zum Vergleich: In der Hubraumklasse 250 – 400 cm³ gab es von Januar bis April 2015 3195 Neuzulassungen. In der Klasse 126 – 249 cm³ waren es 331 Stück, in der Hubraumklasse ab 500 cm³ waren es 383 Stück. Die Leichtkraftroller kamen im gleichen Zeitraum auf insgesamt 4552 Neuzulassungen.

Quelle: KBA/mps-Berechnungen

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel