Topseller auf dem Gebrauchtmarkt (Archivversion) Gebraucht? – Gekauft!

Der Gebrauchtmarkt boomt. Auch 2008 erwartet der Handel ein kräftiges Plus. MOTORRAD hat nachgefragt, welche Modelle in diesem Jahr besonders begehrt waren und worauf sich der Gebrauchtkäufer 2008 einstellen muss.

Das war ein bombastisches Jahr. So bilanzieren viele Händler in Deutschland, die MOTORRAD Mitte November befragt hat, die Entwicklung bei den Gebrauchtbikes. Dank eines sehr milden Winters gab es bereits zum Jahresanfang 2007 einen regelrechten Run auf Gebrauchte, der sich bis weit in den Sommer hineinzog. Das meiste, was beim Händler in Zahlung gegeben wurde, verweilte dort nur kurz und war schnell mit neuem Besitzer wieder auf der Straße.

Trotz dramatischer Verknappung bei manchen Maschinentypen wollte aber kaum jemand auf Alternativen ausweichen: »Viele Kunden«, so ein Händler, »suchen sehr gezielt. Erst wenn sie nichts gefunden haben nach vielen Wochen, wird über ein anderes Modell nachgedacht.« Mit ein Grund ist die komfortable Suche per Internet: Über große Verkaufsportale lassen sich alle Angebote des Wunschmotor-rads schnell und einfach finden und an-schließend abklappern. Zum Geschehen auf dem Gebrauchtmarkt hat MOTORRAD zehn große Händler interviewt. Generell standen Supersportler in diesem Jahr extrem hoch im Kurs.

Aber auch Chopper und Cruiser, die neu nur noch eine untergeordnete Rolle spielen, laufen gebraucht auffällig gut. Allerdings muss hier der Skandinavien­Faktor eingerechnet werden: Teilweise verkaufen Händler bis zu 50 Prozent ihres Langgabel-Bestands nach Nordeuropa. Die Suzuki Hayabusa ist ebenfalls ein echter Exportschlager, der oft nach nach Griechenland verschifft wird. Was 2007 besonders gefragt war und welche Trends sich für 2008 abzeichnen, finden Sie übersichtlich nach Maschinengattung geordnet auf dieser Doppelseite.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote