Touratech vermeldet Rekordumsatz Der Winter war mild

Der deutsche Motorradausrüster Touratech hat für das laufende Jahr einen neuen Rekordumsatz gemeldet. Als Hauptgrund für das bessere Geschäft im Vergleich zum Vorjahr nennt Touratech den frühen Saisonstart dank des milden Winters in Europa.

Foto: Touratech

Der Motorradausrüster Touratech hat seinen Umsatz in den ersten vier Monaten 2014 um insgesamt 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert und seine Spitzenposition als Marktführer somit weiter gefestigt. Wie das Unternehmen mit Sitz in Niedereschach mitteilte, habe man besonders in Südamerika und im südeuropäischen Raum mit starken Umsatzwachstümen punkten können. Spanien hat sich durch die großen Umsatzsteigerungen somit hinter Deutschland und Frankreich zum drittgrößten europäischen Markt entwickelt.

Große Zuwächse gab es zudem in Frankreich mit 32 Prozent, in den skandinavischen Ländern mit 25 Prozent, in den USA mit 17 Prozent und der Schweiz mit 16 Prozent. Auch der Umsatz auf dem deutschen Markt hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent gesteigert.

Besonders der frühe Saisonstart dank des milden Winters in Europa sowie die Einführung der neuen BMW-Modelle sollen hauptsächlich für den Rekordumsatz des Motorradausrüsters verantwortlich sein.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote