Triumph Daytona T 595 (Archivversion)

Baujahr 1997, 53963 Kilometer, drei Vorbesitzer, 3100 Euro

Es begann beim ziellosen Surfen auf ebay.co.uk. Da wurden plötzlich tipptopp gepflegte T 595 angeboten. Für umgerechnet deutlich unter 3000 Euro. Wahnsinn, dachte ich, bei uns kostet die schönste aller Daytonas rund 4000 Euro. Mit ‘nem Billigflieger rüber nach England und dann per Achse zurück – warum nicht. Das Ticket war schon fast gebucht, da flimmerte die Anzeige auf mobile.de über den Schirm. Eine goldgelbe 1997er für 3300 Euro, Verhandlungsbasis. Standort bei Münster. Das ist weit weg, aber Freund Guido wohnt ums Eck. Der war mal Techniker bei Triumph. Wenn einer das Bike beurteilen kann, dann er. Per SMS kommt grünes Licht. Parallel per Fahrgestellnummer bei Triumph gecheckt: Klasse, das Motorrad war regelmäßig beim Händler, keine Rückrufe offen, alles okay. Wir einigen uns auf 3100. Handschlag, zufriedenes Grinsen auf beiden Seiten. Als die T 595 im Transporter verschwindet, sehe ich feuchte Augen beim Verkäufer. Keine Angst, Reinhard, wir passen drauf auf!

Daten
Dreizylinder-Reihenmotor, 956 cm3, 96 kW (130 PS), Gewicht 223 kg, Zuladung 187 kg, Tankinhalt 18 Liter, Sitz-höhe 820 mm, Höchstgeschwindigkeit 255 km/h, Verbrauch Landstraße 7,5 Liter/100 km (Super)
Plus
Bärenstarker Dreizylinder-Motor, der sich schaltfaul fahren lässt; unverwechselbare Soundkulisse; toll verarbeitet; klasse zupackende, gut dosierbare Bremsen
Minus
Sitz wird stark durch Motorwärme aufgeheizt; 1997er-Modelle mit geringer Schräglagenfreiheit durch ungünstig verlaufende Krümmerführung; Lenkerhälften sehr tief positioniert


„Ein Supersportler, der trotz seines Alters nicht in die Jahre gekommen ist. Der immer noch unverbraucht und frisch wirkt. Ein echter Gent- leman-Racer. Werde ab sofort Kra- watte unter dem Einteiler tragen.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel