Triumph Speed Triple 2014 Mehr Extras an der Speedy

Triumph wertet seine Speed Triple fürs kommende Modelljahr auf – Flyscreen und Bugspoiler etwa sind dann serienmäßig verbaut.

Foto: Triumph

Triumphs Speed Triple bekommt für das Modelljahr 2014 neben einem Optik-Update eine verbesserte Serienausstattung spendiert. Beim neuen Modell 2014 sind die beliebtesten Zubehörartikel bereits ab Werk montiert: Die Instrumentenabdeckung (Flyscreen) und den Motorschutz (Bugspoiler) gibt’s in der entsprechenden Fahrzeugfarbe, außerdem schwarze Schalldämpfer-Hitzeschilde.

Anzeige
Foto: Triumph

Dazu gesellen sich goldene Zierstreifen auf den Felgen, ein Klarglas-Rücklicht sowie ein Gummi-Tankpad. Das ab sofort erhältliche Modell 2014 kommt ausschließlich mit serienmäßigem ABS und in den bekannten Farben Phantom Black und Crystal White, neu ist die Variante Matt Caspian Blue. Erfreulich: Die Speed Triple ist nicht teurer geworden, sondern kostet nach wie vor 11.960 Euro plus 450 Euro Nebenkosten.

Anzeige
Foto: Triumph

Zubehöraktion für die Speed Triple R

Für die Speed Triple des Modelljahrs 2013 gilt sie bereits, nun auch für das höherwertige Schwestermodell Speed Triple R: die Gold-Fever-Aktion. Im Rahmen dieser Triumph-Aktion bekommt der Käufer ein Ausstattungspaket mit den beliebtesten Zubehörartikeln gratis dazu.

Im Preis von 14.990 Euro plus 450 Euro Nebenkosten für die Speed Triple R sind dann Flyscreen, Bugspoiler, CNC-gefräste Bremsflüssigkeitsbehälter vorn und hinten, ein CNC-gefräster Kupplungszughalter, graue Achsabdeckungen sowie ein roter Konusring am Hinterrad inbegriffen. Die Zubehöraktion „Gold Fever” gibt es bei allen teilnehmenden Triumph-Vertragshändlern und gilt so lange der Vorrat reicht.

Foto: Triumph

Seit dem 1. Juli 2013: Stramme 4 Jahre Garantie

Seit dem 1. Juli 2013 bekommt jeder Kunde beim Kauf einer Triumph zur werksseitigen Zweijahresgarantie automatisch und gratis eine Anschlussgarantie von 24 Monaten dazu. Dabei handelt es sich um eine Komplettgarantie, die alle elektronischen und mechanischen Bauteile bis auf wenige Ausnahmen wie typische Verschleißteile (Reifen, etc.) umfasst. Die Garantie deckt bei einer Reparatur die vollen Lohn- und Materialkosten ab, selbstverständlich auch dann, wenn während der Garantielaufzeit mehrfach Schäden am Motorrad auftreten.

Nach Ablauf der zweijährigen Werksgarantie trägt der Kunde im Garantiefall lediglich einen geringen Selbstbehalt von 50 Euro. Erst ab einer Gesamtlaufleistung von über 50.000 Kilometer wird ihm zusätzlich ein wertgerechter, nach den tatsächlich gefahrenen Kilometern gestaffelter Eigenanteil an den Materialkosten in Rechnung gestellt.

Die Triumph-Garantie ist in ganz Europa gültig. Triumph und CarGarantie haben seit 2009 eine offizielle Rahmenvereinbarung und arbeiten im Bereich der Neu- und Gebrauchtmotorrad-Garantie in Deutschland und Österreich zusammen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel