Triumph T 509 Speed Triple (T) (Archivversion) Generationenkonflikt

Auch mit der neuen T 509 soll 1997 im Rahmen des EURO Cups die Speed Triple Challenge ausgefahren werden. In seiner dritten Saison verspricht der Cup besonders spannende Rennen, denn es kommt zum Kampf der Triple-Generationen: Neben der T 509 sind in getrennter Wertung auch die leistungsschwächeren (105 zu zirka 115 PS) und rund 30 Kilogramm schwereren Speed Triple-Cup-Maschinen der Baujahre 1994 bis 1996 startberechtigt. Nenngeld für vier Veranstaltungen mit acht Läufen inkluvise Hospitaltity-Ticket für den Fahrer plus Rennservice vor Ort: 1490 Mark. Noch mal soviel kostet der Rennkit für die T 509. Er umfaßt neben einem Sportschalldämpfer aus Carbonfaser und einem Sitzbankhöcker, einen Montageständer, den Windabweiser für die Instrumente, auch eine obligate Startnummertafel. Den Teilnehmern winkt ein Preisgeldtopf von zirka 15000 Mark. Ausrichter: Die Triumph Motorrad Deutschland GmbH, Otto-Hahn-Straße 20, 61381 Friedrichsdorf. Ansprechpartner: Uli Bonsels, Telefon 0 61 75/93 36 41, Fax 0 61 75/ 93 36 44. Weitere Informationen zum Cup bei Art Motor Promotion, Wolf Töns, Telefon 0 22 05/92 71 10, Fax 0 22 05/92 71 29.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote