Und was jetzt noch???

Achten Sie beim Kauf der Maschine darauf, noch genügend Luft für Folgekosten und Klamotten zu haben.

Motorradfahren ist billiger, als viele denken. Selbst der Staat will an Kraftfahrzeugsteuer
lediglich 1,84 Euro pro angefangene 25 ccm³. Ergo kostet Sie eine Tausender nur 74 Euro
pro Jahr. Für etwa das gleiche Geld lässt sich ein Motorrad wie die Honda Varadero 1000 mit 94 PS haftpflichtversichern. Mit 100 Prozent Beitrag, wohlgemerkt. Wesentlich teurer sind nur Supersportler. Da fangen die Haftpflicht-Preise bei 230 Euro im Jahr an.
Für ein (eintägiges) Sicherheitstraining, auf das Sie keinesfalls verzichten sollten, müssen Sie um die 100 Euro kalkulieren.
Bleiben die Ausgaben für die Fahrerausrüstung. Kommen Sie nicht auf die Idee, mit Ihrer Murmel von vor 15 Jahren auf dem Schädel durch die Gegend zu eiern. Um die Summe von 500 Euro können Sie sich entweder einen Helm kaufen oder eine Jacke oder eine Hose oder
ein Paar Stiefel. Oder all das zusammen, inklusive Handschuhe und Nierengurt (siehe auch
MOTORRAD 15/2005, Ratgeber Bekleidung). Dafür wird es dann zwar nicht die Haute-
Couture der Motorradmode, aber das Geld reicht für eine Ausstattung, die gefallen kann und den Sicherheitsansprüchen genügt.
Im Helm finden Sie einen Aufnäher, auf dem die aktuelle Norm ECE 22.05 stehen sollte.
Behalten Sie den Helm im Laden längere Zeit auf, checken Sie, wie Sie mit dem Verschluss zurechtkommen und, mit Handschuhen an,
der Bedienung des Belüftungssystems. Schließen Sie das Visier eine Weile, um etwas über die Beschlagneigung herauszufinden. Bestehen Sie auf einer Probefahrt, der Geräuschentwicklung und der Aerodynamik wegen.
Schon ab 100 Euro finden Sie ordentliche
Angebote (siehe auch Helmtest in MOTORRAD 16/2005). Für 150 Euro bekommen Sie bereits eine gut sitzende und wasserdichte Jacke
mit Protektoren, die mit ECE 1621-1 und am Rücken mit 1621-2 gekennzeichnet sein
sollten. Für die Hose reicht ein Hunderter gut, ebenso für ein Paar Stiefel. Bleiben 50 Euro,
die Sie in Handschuhe (ab 20 Euro) und
Nierengurt (ab fünf Euro) investieren können.
Ein großes Plus an Komfort erreichen Sie, wenn Sie sich noch Funktionsunterwäsche gönnen, die es in guter Qualität bereits ab
25 Euro gibt.
Textilkleidung erreicht nicht ganz die Schutz-wirkung guten Leders, ist aber bequemer, vielseitiger und praktischer. Entscheidungshilfen geben die meisten Anbieter, indem Sie auf
Testergebnisse in MOTORRAD verweisen.
Vorsicht bei Billigangeboten auf den Frühjahrsmessen, wo oft eigens für diese Veranstaltungen produzierter Müll verramscht wird.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel