12 Bilder

Victory-Konzern kauft sich neue Motorradmarke Polaris übernimmt Indian Motorcycle

Der amerikanische Fahrzeugkonzern Polaris hat mitgeteilt, dass er die Marke Indian Motorycles aufgekauft hat. Zum Kaufpreise und zu den Zielen, die man mit Indian erreichen will, haben die Amerikaner noch keine weiteren Angaben gemacht. Polaris ist Motorradfahrern in Deutschland vor allem durch seine Cruiser-Marke Victory bekannt.

Kaufmännisch betrachtet hat die Polaris Industries Inc. die Firma Indian Motorcycle Limited ("IML") übernommen, die als Gesellschaft von der Investmentfirma Stellican Limited and Novator Partners verwaltet wird und seit 2006 versucht, die Marke Indian wiederzubeleben. Unabhängig von der Gesellschaftsform hat sich Polaris mit der Marke Indian ein ungemein wichtiges Stück der amerikanischen Motorradgeschichte gesichert. Was man damit genau vorhat - noch offen. Indian soll auf jeden Fall als eigene Geschäftseinheit weitergeführt werden.

Verglichen mit Harley-Davidson ist Polaris oder Victory ein ziemlich kleiner Motorradhersteller. Polaris-Chef Scott Wine ist sich darum bewusst, mit dem Indian-Kauf vor allem am Image seiner Motorradproduktion zu arbeiten: "Wir freuen uns, Teil der Wiederauferstehung einer typisch amerikanischen Marke zu sein. Indian baute Amerikas erstes Motorrad. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserer Technologie und unseren Visionen das klassische Indian-Motorrad mit den hohen Qualitäts- und Leistungsansprüchen, für welche Polaris und Victory bekannt sind, erfolgreich am Markt platzieren werden."

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel