Vorstellung: 50er Roller Statt Motorrad

Roller werden von Motorradfahrern meist nur milde belächelt. Doch im dichten Stadtverkehr zeigen die 50er ihre Vorteile.

Der Roller-Boom hält an, vor allem bei den 50er Modellen: Rund 130000 wurden 1996 an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht. Kein Wunder, sind sie doch im dichten Stadtverkehr wesentlich mobiler als Autos und selbst Motorräder. Während sich die Biker mit ihren schweren Maschinen durch die Rush-hour kämpfen, manövriert der Roller-Fahrer seinen wendigen Untersatz locker vorbei. Durch das Automatikgetriebe kommen Roller-Piloten im Stau zudem ohne Krampf in der linken Hand ans Ziel. Und dort klappen sie einfach die Sitzbank ihres Zweitakters hoch und verstauen den lästigen Helm im Fach darunter.
Die Auswahl an Rollern ist groß. MOTORRAD stellt sechs interessante 50er vor - vom günstigen bis zum technisch aufwendigen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote