MOTORRAD

Vorstellung BMW S 1000 RR

Neuauflage des Erfolgssportlers

Fünf Jahre nach seiner Premiere präsentierte BMW die Neuauflage seines Supersportlers S 1000 RR: Sechs PS mehr, vier Kilogramm leichter und nur noch leicht asymmetrische Scheinwerfer – so lassen sich die Neuerungen kurz und knapp auf den Punkt bringen.

MEHR ZU

Die BMW S 1000 RR für das Modelljahr 2015 auf der INTERMOT 2014.

Fotoshow: Neuvorstellung BMW S 1000 RR auf der IINTERMOT 2014.   167 Bilder

Ein überarbeiteter Zylinderkopf mit neuer, leichterer Einlassnockenwelle, leichteren Ventilen, eine neue Airbox und kürzere Ansaugwege heben die Spitzenleistung des Vierzylinders von bisher nominell 193 auf sagenhafte 199 PS. Ab 5000 Umdrehungen soll der Motor laut BMW spürbar mehr Druck bieten als sein Vorgänger. Parallel dazu wurde die neue S 1000 RR um rund vier Kilogramm leichter. BMW gibt dafür ein Gewicht von 204 Kilogramm vollgetankt mit Race-ABS an. Die Batterie hat um ein Kilo abgespeckt und durch eine neue Abgasanlage ohne Vorschalldämpfer verliert die neue S 1000 RR weitere drei Kilo.

Ebenfalls neu gegenüber der Vorgängerin ist der Rahmen des Supersportlers, der durch ein geändertes Layout an Festigkeit zugelegt haben soll.


 Reifen für die BMW S 1000 RR bei reifen.com


Die bislang durch ihre Asymmetrie so charakteristische Frontmaske des Supersportlers blieb in ihren Grundzügen erhalten. Allerdings ist beim neuen Look der Größenunterschied der beiden Scheinwerfer deutlich kleiner geworden, so dass die Front nun zwar immer noch unverkennbar ist, aber rein äußerlich gefälliger wirkt. Auch akustisch, so verspricht BMW, soll sich die neue S 1000 RR deutlich von der Vorgängerin unterscheiden. So soll ihr Vierzylinder tiefer und damit satter, voller klingen, verspricht der Pressetext.

Geblieben sind die drei elektronischen Fahrmodi, "Road", "Rain" und "Race", die durch ein umfangreiches Angebot an Sonderausstattung  noch ergänzt werden können. Weiterentwickelt in Bezug auf feinere Regelung wurde die dynamische Traktionskontrolle DTC. Bei den gegen Aufpreis erhältlichen Ausstattungen „Pro“ bietet der neue Racer auch reine Rennstrecken-Features wie eine "Launch Control" für perfekte Starts sowie eine automatische Tempobegrenzung für Fahrten durch die Boxengasse, "Pitlane Limiter". Ebenfalls als Sonderausstattung git es den Schaltassistenten "Pro", der schnellste Schaltvorgänge in beide Richtungen  ohne Kupplung ermöglicht. Für die Rennstrecke kann das das Schaltgestänge schnell umgesteckt werden, um die Gangfolge umzudrehen (erster Gang oben, alle weiteren unten).

Video: BMW-Pressekonferenz auf der INTERMOT 2014


 MOTORRAD-Videos auf Youtube abonnieren


Alle Motorrad-Neuheiten für 2015 auf einen Blick
Aktuelle Gebrauchtangebote
 

BMW S 1000 RR

07/2015
6.000 km

14.999 EUR Anfragen

BMW S 1000 RR

03/2010
14.043 km

11.789 EUR Anfragen

BMW S 1000 RR

07/2016
1.656 km

20.170 EUR Anfragen

BMW S 1000 RR

03/2012
20.960 km

11.499 EUR Anfragen

BMW S 1000 RR

02/2012
5.900 km

11.190 EUR Anfragen

BMW S 1000 RR

10/2014
50.342 km

9.990 EUR Anfragen

30.09.2014 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
28758
Testredakteure im Doppelinterview
Testredakteure im Doppelinterview
Johannes Müller hat den Top-Test der Yamaha Tracer 700 für MOTORRAD Ausgabe 18/2016 gemacht. In...mehr
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:
Reifentyp: