Vorstellung Honda CZ-I 110 1,7 Liter auf 100 Kilometer

Foto: Honda
Als Honda den neuen Roller CZ-I 110 in Thailand Ende Juli vorstellte, dürfen die Manager einiger Mineralölkonzerne wohl geschluckt haben; denn der neue Roller von Honda soll nur noch 1,7 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Auch muss es sich bei diesem Kraftstoff nicht um Benzin handeln, sondern der Roller begnügt sich mit dem, mittlerweile umstrittenen, Biokraftstoff E20. Wenn man bedenkt, dass etliche moderne Roller an die vier Liter auf hundert Kilometer verbrauchen, ist eine Einsparung von fast zwei Litern schon enorm. Möglich wird dies, so Honda, durch eine neue Einspritzanlage. Vorgänger dieser Einspritzanlage wurden von Honda schon in diversen Autos und Motorrädern eingesetzt, unter anderem in der VFR 800. Die neue Anlage kann aber vieles besser und soll neben einem geringeren Verbrauch und besseren Abgaswerten auch höhere Leistung garantieren. Ob der Honda-Roller CZ-I 110 auch bei uns angeboten wird bleibt abzuwarten, aber vielleicht wird es demnächst auch hier Modelle mit neuen effizienten Einspritzungen geben – in Zeiten steigender Spritpreise wäre dies sicher ein begrüßenswerter Fortschritt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote