29 Bilder
Yamaha bringt die YZF-R3, einen kleinen Sportler mit 321 cm³ großem Reihenzweizylindermotor, der 42 PS bei 10750/min leisten soll. Sie steht ab Mai 2015 bei den Händlern - und Anfang November 2014 auf der EICMA.

Vorstellung Yamaha YZF-R3 Sportlicher Zweizylinder

Die Yamaha YZF-R3 bereichtert ab 2015 die Motorradwelt. Ihr Herz ist ein 321 cm³ großer Reihenzweizylinder, der 42 PS bei 10750/min leisten soll. Die Yamaha YZF-R3 steht ab Mai 2015 bei den Händlern - und Anfang November 2014 auf der EICMA.

Natürlich! Natürlich zielt die Yamaha YZF-R3 auf die Führerscheinklasse A2, die sich mit maximal 48 PS begnügen muss. Zwischen der 15 PS starken Yamaha YZF-R125 und den 124 PS der Yamaha YZF-R6 ist allemal noch genug Platz für einen unkomplizierten Alltagssportler.

Eine gute Nachricht ist das serienmäßige ABS, mit dem die Yamaha YZF-R3 ausgestattet ist. Uneingeschränkte Alltagstauglichkeit war ein wichtiges Entwicklungsziel. Da die R3 eben mit Blick auf die leistungsbeschränkte Führerscheinklasse A2 nicht mit maximaler Spitzenleistung punkten darf, war eine Optimierung auf Laufruhe und Drehmoment bei niedrigen und mittleren Drehzahlen logisch.

Auf Hochleistungsgimmicks wie längenvariable Ansaugtrichter (in Yamaha-Sprech: "YCC-I" ) und Drive-by-wire ("YCC-T") kann die Yamaha YZF-R3 deshalb auch leicht verzichten; lediglich die Seilzugscheiben des Gaszugs sind sowohl am Gasgriff als auch an den Drosselklappen oval geformt, was eine progressive Betätigung zur Folge hat.

Die Zylinder der Yamaha YZF-R3 sitzen nicht zentral über dem Kolben, sondern sind leicht in Richtung Auslassseite versetzt. Yamaha verspricht sich davon geringere Reibungsverluste in der Verbrennungsphase, also eine bessere Leistungsausbeute.

Die Yamaha YZF-R3 wird von einem Gegenläufer-Twin angetrieben; die Kurbelwelle des Zweizylinders hat also 180 Grad Hubzapfenversatz. Eine Ausgleichswelle soll Vibrationen und Geräuschpegel im Zaum halten.

Eine mit 573 Millimetern vergleichsweise lange Hinterradschwinge soll Einflüsse der Beschleunigung auf die Fahrwerksgeometrie verringern helfen und zur Stabilität in Kurven beitragen. Daraus ergibt sich, so berichtet Yamaha nicht ohne offensichtlichen Stolz, dasselbe Verhältnis von Radstand zu Schwingenlänge wie bei der Yamaha YZF-R1. Inwieweit sich daraus Rückschlüsse auf das Fahrverhalten angesichts der erheblichen Unterschiede zwischen R1 und R3 bei Leistungsdaten, Gewicht, Reifenbreiten und ergonomischen Gegebenheiten ableiten lassen, bleibt fraglich. Das Federbein der Yamaha YZF-R3 ist jedenfalls direkt angelenkt.

Im Cockpit informiert die Yamaha YZF-R3 über Tempo, Drehzahl, Kraftstoffstand, Temperatur der Kühlflüssigkeit, Kraftstoffverbrauch, die Uhrzeit und natürlich die gefahrene Strecke. Auch ein Schaltblitz ist an Bord.

Die Yamaha YZF-R3 ist ab Mai 2015 verfügbar und in den Farbgebungen Race Blu und Yamaha Black erhältlich.

Anzeige
Foto: Yamaha
Yamaha bringt die YZF-R3, einen kleinen Sportler mit 321 cm³ großem Reihenzweizylindermotor, der 42 PS bei 10750/min leisten soll. Sie steht ab Mai 2015 bei den Händlern - und Anfang November 2014 auf der EICMA.
Yamaha bringt die YZF-R3, einen kleinen Sportler mit 321 cm³ großem Reihenzweizylindermotor, der 42 PS bei 10750/min leisten soll. Sie steht ab Mai 2015 bei den Händlern - und Anfang November 2014 auf der EICMA.

Technische Daten Yamaha YZF-R3

Antrieb: Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenzweizylinder, 4 Ventile pro Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen, 321 cm³, Bohrung/Hub 68/44,1 mm, Verdichtung 11,2:1, 31 kW (42 PS) bei 10.750/min, 30 Nm bei 9000/min, Ölbadkupplung, Sechsganggetriebe, Kette

Chassis: Brückenrahmen aus Stahlrohren, Telegabel vorn, Zweiarmschwinge mit Zentralfederbein hinten, Federweg v/h 130/125 mm, Lenkkopfwinkel 65 Grad gegen die Horizontale, Nachlauf 95 mm,

Räder und Bremsen: 10-Speichen-Leichtmetall-Gussräder, Reifen vorn 110/70-17, hinten 140/70-17, 298-mm-Einscheibenbremse mit Zweikolben-Schwimmsattel vorn, 220-mm-Einscheibenbremse mit Einkolben-Schwimmsattel hinten, ABS

Maße und Gewicht: Länge/Breite/Höhe 2090/720/1135 mm, Sitzhöhe 780 mm, Radstand 1380 mm, Gewicht (fahrfertig vollgetankt) 169 kg, Tankvolumen 14 Liter

Alle Motorrad-Neuheiten für 2015 auf einen Blick

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel