Voxan Roadster (V) (Archivversion) Yamaha WR 426 F 2 track

Motor: Einzylinder-Viertakt, Bohrung x Hub 95 x 60,1 mm. Fahrwerk: Einschleifenrahmen aus Stahl, Upside-down-Gabel, Zentralfederbein, hydraulischer Vorderradantrieb mit variabler Verteilung des Antriebsmoments. Preis: noch nicht bekannt.

Mit der WR 426 F 2track präsentiert Yamaha ein ganz spezielles Motorrad. Nicht, weil die Enduro nach dem Crosser nun auch über den größeren, kräftigeren Fünfventiler verfügt, sondern weil Yamaha bei ihr in Kleinserie eine Idee umsetzt, die man in der TT 600 schon einmal vorstellte und die dort bestens funktionierte (Fahrbericht MOTORRAD 11/2000): den hydraulischen Vorderradantrieb mit variabler Antriebsverteilung auf beide Räder. Entstanden ist das System in Zusammenarbeit mit Öhlins. Eine Hydraulikpumpe über dem Getriebeausgang wird vom Ritzel angetrieben und treibt über handelsübliche Hydraulikleitungen ihrerseits einen Hydraulikmotor in der vorderen Radnabe an, wenn die Umfangsgeschwindigkeit des Hinterrades deutlich über der des Vorderrades liegt. So lassen sich maximal 30 PS aufs Vorderrad übertragen, in der Regel sind es aber deutlich weniger, weil die Kraftverteilung wie bei der Visco-Kupplung eines Autos variabel ist. Offen steht noch, wie teuer die WR mit Zweiradantrieb werden wird.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote