War sonst noch was? (Archivversion)

Bordcomputer mit reichlich Informationen von der Außentemperatur bis zum Durchschnittsverbrauch. Allerdings fehlen eine Tankuhr und ein richtiger Drehzahlmesser.

Die sequentielle Schaltung kann per Knopfdruck oder Fußschalthebel betätigt werden. Letzterer sitzt etwas ungünstig, um mit dem Fuߟ sicher einhaken zu können.

Die Rückspiegel bieten keine gute Sicht, egal, wie man sie einstellt.

Das Staufach unter der Tankattrappe ist beleuchtet und hat einen 12-Volt-Anschluss.

In Rechtskurven setzt nach der Fußraste gleich der Bremshebel auf.

Unter dem Soziussitz befindet sich der Einfüllstutzen für den Tank. Volltanken, ohne dass Benzin überschwappt, ist eine Kunst.

Die linke Lenkerarmatur ist gewöhnungsbedürftig. Beim Hochschalten trifft man oft den Hupenknopf. Auch der auf der Rückseite angebrachte Fernlichtschalter ist schwierig zu finden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote