War sonst noch was? (Archivversion) War sonst <br /><br /> noch Was?

Plus
Hydrostößel und von nun an wartungsfreie Primärkette und hydraulischer Ketten-
spanner an der Steuerkette (Nockenwellenantrieb) senken die Inspektionskosten
Wechselintervalle des Getriebeöls
und des Öls im Primärtrieb verdoppelt:
auf 32000 und 16000 Kilometer
Bis auf wenige Details sehr hochwertige Verarbeitung inklusive handziselierter
Zierstreifen und verchromter Drahtspeichenräder mit gewölbter Felgenkontur
Tacho und Tankuhr zeigen ziemlich genau an, die Kontrollleuchten sind hell
»Fire-and-Forget«-Blinker stellen sich
von allein wieder aus; praxisgerecht:
je ein Blinkerschalter links und rechts
Minus
Ausleger des Seitenständers liegt versteckt unter der riesigen Kupplungsglocke: muss beim Abstellen uncool ertastet werden
Kurze Federbeine mit harten Federn,
zu wenig Dämpfung
Geschraubter Tankdeckel nicht abschließbar
Fahrwerkseinstellungen
Federvorspannung im Solobetrieb
auf Stufe zwei von fünf

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote