Was anziehen auf Sportlern? (Archivversion)

Auf Sportbikes ist man immer noch am besten mit einer Lederkombi angezogen. MOTORRAD gibt Tipps zum Kauf.

Praktisch für alle Tage ist eine zweiteilige Kombination, deren Verbindungsreißverschluss fest im Leder von Hose und Jacke vernäht ist. Bei Modellen, bei denen der Reißverschluss lediglich am Futter fixiert ist, droht die Gefahr, dass die Kombi bei einem Sturz an der Verbindungsstelle aufreißt. Die Protektoren müssen druckfrei positioniert sein und dürfen nicht verrutschen. Gut ist, wenn die Kombi bereits serienmäßig mit einem CE-geprüften Rückenprotektor ausgestattet ist. Ebenfalls praktisch: ein zum Waschen herausnehmbares Futter. In einem Test von Lederkombis bis 800 Euro (MOTORRAD 10/2008) haben sich die Modelle Alpinestars Octane und Berik Motard bewährt. Bei regelmäßiger Teilnahme an Renntrainings empfiehlt sich ein eng anliegender Einteiler.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote