Weiterer Stellenabbau MZ vor dem Aus?

Foto: Künstle
Das wird kein besinnlicher Advent für die Mitarbeiter des ehemaligen sächsischen Traditionsherstellers MZ. Auf einer Betriebsversammlung ließ die Geschäftsleitung Ende der vergangenen Woche die Schließung der MZ Engineering, also der kompletten Entwicklungsabteilung des Zschopauer Werks, verkünden sowie einen weiteren Stellenabbau innerhalb der noch verbleibenden MZ GmbH. Von bisher noch rund 100 Mitarbeitern werden demnach 35 bis Jahresende ihre Jobs verlieren, bestätigte der Betriebsrat in einem Interview mit dem MDR. Für die betroffenen Mitarbeiter soll ein Sozialplan erstellt werden. Von der vom Malaysischen Mischkonzern Hong Leong eingesetzten MZ-Geschäftsleitung war bisher keine Stellungnahme zu weiteren Plänen zu bekommen. Hong Leong hatte den sächsischen Hersteller 1996 übernommen und hat mittlerweile weite Teile der Produktion von Zschopau nach Malaysia verlegt. Die 2003 vorgestellte MZ-1000er hat den erhofften Durchbruch für die seit Jahren angeschlagene Marke nicht geschafft. Von Januar bis Oktober 2006 wurden nur 151 Exemplare des rund 115 PS starken Zweizylinders in Deutschland neu zugelassen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote