Wertung (Archivversion)

Nur ein Zweitakter wehrt sich in der großen Klasse verzweifelt gegen die viertaktende Übermacht. Dank ihres wunderbar weichen Motors schlägt sich die Gas Gas EC 300 tapfer, landet sogar auf dem beachtlichen zweiten Platz. Für die Husaberg-Modelle gilt: Die schwedischen Maschinen sind irgendwie anders, gewöhnungsbedürftig, sämtliche Fahrer hatten große Umstellungsprobleme. Die Bestzeiten verbuchen andere: Mit der Yamaha WR 426 schafft trotz des Hubraumhandicaps immerhin ein Fahrer beim Endurotest seine Topzeit, der Rest war mit der großen KTM am schnellsten. Kraft aus dem Keller, ist in den tiefen Schlammrillen ihr Erfolgsgeheimnis.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote