16 Bilder
Wunderlich baut sich zum 30. Geburtstag einen Café-Racer auf BMW R nineT-Basis.

Café Racer auf BMW R nineT-Basis Wunderlich beschenkt sich selbst

Die Firma Wunderlich feiert 30. Geburtstag und beschenkt sich selbst mit einem Café Racer-Umbau auf Basis der BMW R nineT.

Für den Café Racer auf BMW R nineT-Basis verlängert Wunderlich die Originalgabel um 15 Millimeter und setzt sie tiefer in die Gabelbrücke, wodurch die ganze Fuhre um 30 Millimeter höhergelegt wird. Außerdem bauen die Sinziger noch ein eigenes Federbein ein, das ebenfalls 15 Millimeter länger ist als das Original. Federbein und Gabel gibt’s auf Wunsch in Schwarz.

Paralever-Strebe und Lenkungsdämpfer der Café Racer-R nineT finden sich auch im Wunderlich-Regal für die BMW R nineT, genauso wie die Vorrichtung für die Auspuffhöherlegung - nimmt laut Hersteller jeden Serientopf oder Zubehör-Schalldämpfer auf, Stummellenker, Spiegel und Blinker für die Lenkerenden, verschiedene Kennzeichenhalterungen, Einsitzer aus Leder, Kunstleder oder Alcantara und das Digital-Cockpit.

Ein nettes Geschenk haben sich die Sinziger da selbst gemacht. Weiterverschenkt wird's natürlich nicht, sondern verkauft.

Die Liste aller verbauter Komponenten und die Preise gibt’s hier: Wunderlich BMW R nineT Café Racer

Anzeige

Platz 3 bei der Traumbike-Wahl 2014

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote