Yamaha Chip Controlled Shift (YCC-S) (Archivversion)

So einfach ist das – wenn man
Sensoren hat. Zwei Stellmotoren, einer für die Kupplungsbetätigung, einer
für das Getriebe, das ist es schon. Die zentrale Rolle fällt dem 32-bit-Steuergerät zu, das die Informationen der Sensoren verarbeitet. Gut vorstellbar wäre beim YCC-S ein dritter Motor, der
die Drosselklappen beim Schaltvorgang selbständig schließt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote